osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Bezirksmusikfest erstmals als Going Green Event

Die MK Assling feiert heuer ihr 170-jähriges Bestehen. Das Fest des Musikbezirkes Lienzer Talboden geht aus diesem Anlass am ersten Juliwochenende in Assling über die Bühne.

mkassling brunner

Die Musikkapelle Assling feiert heuer ihr 170-Jahr-Jubiläum und organisiert aus diesem Anlass das Bezirksmusikfest Lienzer Talboden. 

 

„Musik über Berg und Thal in Assling“ lautet das Motto des diesjährigen Festes des Musikbezirkes Lienzer Talboden. Eröffnet wird das Bezirksmusikfest am Samstag, 2. Juli, um 18.30 Uhr, mit einer Begrüßungssalve der Schützenkompanie St. Justina am Tischler Platz. Anschließend eröffnet Bgm. Bernhard Schneider die Feierlichkeiten mit einem Bieranstich im Festzelt. Bevor die Trachtenkapelle Maishofen zum Festkonzert aufspielt, konzertiert eine Formation mit ehemaligen Musikantinnen und Musikanten der MK Assling. Für Partystimmung sorgen zu später Stunde „Die Draufgänger“ aus der Steiermark.

Am Sonntag, 3. Juli, beginnt das Fest unter Mitwirkung von 14 Kapellen um 8.45 Uhr mit einem Sternmarsch zur Wohnstraße, wo Ortspfarrer Rupert Roalter einen Gottesdienst zelebriert. Nach dem Festakt marschieren die Musikkapellen und die Schützenkompanie Assling zur Defilierung. Das Festkonzert spielt die Bergkapelle „Hohe Wand“, eine Partnerkapelle der jubilierenden MK Assling. Nach mehreren Kurzkonzerten werden „Die Brasslinga“ für einen gebührenden Ausklang sorgen.

Das zweitägige Bezirksmusikfest wird als „Going Green Event“ organisiert und ausgetragen. Die MK Assling will mit Vorbildwirkung für ökologische Nachhaltigkeit, regionale Wertschöpfung und soziale Verantwortung ein Zeichen setzen. Der vollständige Verzicht auf Einweggeschirr wird einen wesentlichen Beitrag dazu leisten. Unter allen mitwirkenden Musikkapellen wird ein Ganschhorn im Wert von 4.000 Euro verlost.

Text: Redaktion, Foto: Brunner Images