osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

1.500 Euro für Sozialladen Lienz „erradelt“

Um die Regale des Sozialladens mit Lebensmitteln und Waren aufzufüllen, traten SoLaLi-Obmann Charly Kashofer und 26 weitere Männer kräftig in die Pedale.

spendesolali1-stadtamtlenzer

v.l.n.r.: Franz Theurl überreichte den Spendenscheck an Reinhard Rosar und Charly Kashofer vom Lienzer Sozialmarkt.

 

Menschen, die aufgrund ihrer wirtschaftlichen Situation nur schwer über die Runden kommen, können seit dem Jahr 2010 im Lienzer Sozialladen Lebensmittel und Güter des täglichen Bedarfs zu günstigen Preisen kaufen. Um die Regale auch befüllen zu können, ist die Einrichtung auf Spenden und Partnerschaften angewiesen. An Ideen, um an Unterstützung zu kommen, mangelt es Charly Kashofer, Obmann des Vereins Sozialmarkt Lienz, nicht. Bei der 27. Dolomitenradrundfahrt gingen er und weitere 26 Hobbyradler beispielsweise an den Start, um Geld für den Sozialladen hereinzubringen.

Mit Organisator und Tourismus-Obmann Franz Theurl hatte er vereinbart, dass das Startgeld der 27 Hobbyradler direkt an den Sozialladen fließt. Mit viel Schweiß bewältigten alle die 112 Kilometer und schafften es mit Bravour ins Ziel. Franz Theurl überzeugten diese Leistungen so sehr, dass er am Mittwoch, 15. Oktober, eine Spende in Höhe von 1.500 Euro an Charly Kashofer und SoLaLi-Team-Mitorganisator Reinhard Rosar überreichte.

„Mit diesem Geld können wir wieder Lebensmittel für den Sozialladen kaufen”, freute sich Charly Kashofer. „In den Regalen unseres Soziamarktes kommt es immer wieder zu Engpässen. Wenn also jemand Lebensmittel spenden möchte, kann er dies gerne jederzeit bei uns in der Schweizergasse tun”, betonte der SoLaLi-Obmann.

Text: Raimund Mühlburger, Foto: Stadt Lienz/Lenzer