osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

„Eiskalte“ Wildwasser-Schulung der Polizei

Eine Wildwasserschulung in enger Zusammenarbeit der Wasserrettung Osttirol und den RettungsschwimmlehrerInnen der Bundespolizei findet derzeit in Osttirol statt.

oewr bundespolizei (5)start

Beim aktiven Abseilen vom Kosakensteg aus

 

Wildwasserreferent-Stv. Dominik Pargger, Dr. Christian Schneider und Mag. Andreas Hellmann von der Wasserrettung Osttirol sowie die Ausbilder der Bundespolizei unter der Führung von Erich Schwendenwein führen von 15. bis 19. Mai 2017 mit neun KursteilnehmerInnen ein besonderes Wildwassertraining durch.

oewr bundespolizei (3)

Wurfsackwerfen und Bergung

 

Für so manchen Teilnehmer ist dieses Training der erste Kontakt mit dem Element Wildwasser. Ausbildungsinhalte sind die Wiederholung der Grundbasics der Wildwasserrettung (Wurfsackwerfen, Waten, Gurtretter) sowie erweiterte Rettungsmaßnahmen mit technischen Hilfsmitteln. „Ziel ist es, dass die KursteilnehmerInnen nach dem Abschluss dieses Trainings die Fähigkeit haben, Gefahren zu erkennen und Ausrüstung korrekt zu gebrauchen“, so Dr. Christian Schneider.

oewr bundespolizei (6)

Beim Übungsszenario „Bergung einer verunfallten Person“

 

Den Abschluss der Wildwasserwoche bilden in diesem Jahr aufgrund des geringen Wasserstandes das aktive Schwimmen in der großen Drau bei einer Wassertemperatur von 8 Grad Celsius und bei Wildwasserstufe 2 bis 3 sowie eine Raft-Tour auf der Isel.

Text: Redaktion, Fotos: ÖWR Einsatzstelle Lienz