osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Anras: Acht Rinder abgestürzt

In der Osttiroler Gemeinde Anras rätselt man über die Ursachen für den tödlichen Absturz von acht weiblichen Kälbern. Warum die Tiere panikartig ausbrachen, ist ungeklärt.

rindersturz martinlugger

 

Die Kälber, die sich noch Anfang der Woche mit weiteren sieben Tieren auf der Aigner-Kaser im Gemeindegebiet von Anras in einem eingezäunten Bereich befanden, stürzten in einen felsigen, rund 100 Meter tiefen Graben ab. Ihre Kadaver mussten per Hubschrauber geborgen werden. Über die Ursachen wird spekuliert. Manche vermuten einen Bären als Auslöser, der die Rinder in Panik versetzt haben könnte. Laut Experten konnten jedoch keine entsprechenden Spuren festgestellt werden. Auch eine Begehung des Tierhalters brachte keine Hinweise. Der Schaden für den betroffenen Bauern ist groß.

Text: Redaktion, Foto: Martin Lugger