osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

FF Ainet bei Bundesbewerb bestes Tiroler Team

Die Bewerbsgruppe Ainet 2 erkämpfte sich beim Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in Kapfenberg in der Klasse Bronze B mit Alterspunkten den dritten Platz.

ffainetdrittebundesbewerbkapfenberg ffainet

stehend v.l.n.r.: Ing. Peter Hölzl (Landeskommandant Tirol), Abschnittskommandant Franz Walder, Landesbewerbsleiter Jörg Degenhart, Herbert Putzhuber (Kommandant Ainet), Reinhard Putzhuber, Ulrich Payr, Herbert Greinhofer, Abschnittskommandant a.D. Friedl Obertscheider; hockend v.l.n.r.: Peter Putzhuber, Raimund Küng, Roland Mair, Peter Mair, Andy Vallazza

 

Der Bundesbewerb der österreichischen Feuerwehren lockte von 9. bis 11. September 2016 tausende Zuschauer in das Franz-Fekete Stadion im steirischen Kapfenberg. Mit Transparenten und Trompeten zeigten die vielen Besucher ihr Interesse an der Feuerwehr und bildeten eine prächtige Kulisse.

363 Gruppen aus allen österreichischen Bundesländern und dem benachbarten Ausland traten in mehreren Leistungsklassen an. Monatelang hatten sich die Florianijünger auf diese Bewerbe vorbereitet. Ziel war es, Löschangriff und Staffellauf schnell und möglichst ohne Strafpunkte über die Bühne zu bringen. Die Bewerbsgruppe Ainet 2 erkämpfte sich mit 429,36 Punkten in der Klasse Bronze B mit Alterspunkten den ausgezeichneten dritten Rang und war damit beste Mannschaft aus Tirol.

Text: Redaktion, Foto: FF Ainet