osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Im Lesachtal dreht sich wieder alles um das Brot

Von 2. bis 4. September findet das 33. Lesachtaler Dorf- und Brotfest in Liesing statt – Schaubrotbacken, Lesachtaler Schmankerln und viel Musik. 

brotbacken c contrastwerkstatt fotolia.com

 

Das größte Fest des Lesachtales ist alle Jahre wieder das Dorf- und Brotfest im inneren Dorfbereich von Liesing. Die Kultur des Brotbackens hat im Tal eine lange Tradition, und so wurde die Lesachtaler Brotherstellung auch auf die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO gesetzt. Vom Korn bis zum fertigen Laib aus natürlichen Produkten hergestellt sowie mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern verfeinert – jeder Produzent und jede Bäuerin hat eigene Rezepte, und es werden auch immer wieder neue Brotvarianten kreiert.

Das Dorf- und Brotfest beginnt am Freitag, 2. September, um 21.00 Uhr, mit Partystimmung in der Stadlbar. Am Samstag um 14.00 Uhr findet in der Volksmusikakademie ein Schaubrotbacken mit musikalischer Umrahmung statt. Ab ca. 18.00 Uhr wird zum gemütlichen Dorffestauftakt mit einer kleinen Besetzung der Trachtenkapelle Liesing und Friggaessen geladen. Anschließend gibt es in der Stadlbar wieder Partystimmung. Das Programm am Sonntag beginnt mit einem Festgottesdienst. Ab 10.00 Uhr moderiert Julius Stöffler den großen Frühschoppen am Dorfplatz mit der Trachtenkapelle Liesing. Um 11.00 Uhr findet der offizielle Brotanschnitt statt. Zur Mittagszeit gibt es Lesachtaler Schmankerln, und ab 13.30 Uhr sorgt die „Hopfenmusig“ – eine Blasmusik aus Südtirol – für Stimmung.

Eine Weingasse mit steirischen Spitzenweinen, eine Handwerksgasse und eine Hupfburg runden das Festprogramm ab. Auch die beiden Handwerksmuseen sind am Samstag und Sonntag geöffnet.

Text: Redaktion, Foto: Contrastwerkstatt/Fotolia